Die Ringe werden mit einem Spektiv, einem bis zu 60-fach vergrößerndem Fernrohr abgelesen. Es ist im Interesse der Vogelwarten, dass jede Person die Ringnummern abliest und meldet. Als Dank erhält jeder Melder die Beringungsdaten des Vogels (Ort + Datum der Beringung)

Foto: Jörg Heyna, 2008
Foto: Jörg Heyna, 2008

Vogelwarte Helgoland

5X001.

DEW = Deutschland, Wilhelmshaven (Sitz der Vogelwarte).

Ring-Nummer 4-fach hochkant eingelasert. Die Ring-Nummer kann von jeder Position aus vollständig abgelesen werden.

DEW ist 3-fach eingelasert.

Post- Web- und Email-adresse ist einmal eingelasert.

Foto: Jörg Heyna, 2007
Foto: Jörg Heyna, 2007

Vogelwarte Helgoland

1X053.

2 Kunststoffhälften werden bei der Beringung zusammengerückt. Der Ring ist schmutzabweisend und heizt sich in der Sonne nicht auf.

Ringmaße: Höhe 3,4 cm; Breite 2,5 cm.

Gewicht: 11 g.

Foto: Georg Fiedler, 2012
Foto: Georg Fiedler, 2012

Vogelwarte Helgoland

1T180.

2 Kunststoffhälften werden bei der Beringung zusammengerückt. Der Ring ist schmutzabweisend und heizt sich in der Sonne nicht auf.

Ringmaße: Höhe 3,4 cm; Breite 2,5 cm.

Gewicht: 11 g.

Die Ringe mit Inschrift 1T... werden erstmals 2012 verwendet.

Foto: Jörg Heyna, 2007
Foto: Jörg Heyna, 2007

Vogelwarte Helgoland (1)

622T.

Ring-Nummer (bestehend aus 3 Zahlen und 1 Buchstaben) 2-fach waagerecht  versetzt eingeprägt. Ringenden sind auf Stoss geschlossen.

Ringmaße:

Höhe 20 mm.

Durchmesser: innen 18 mm, außen 22 mm.

Gewicht: 6 g.

Foto: Jörg Heyna, 2007
Foto: Jörg Heyna, 2007

Vogelwarte Helgoland (2)

622T.

Die "andere" Seite des Ringes.

Vogelwarte Hiddensee.

Verwendung ab 2016.

Vogelwarte Hiddensee.

Verwendung ab 2017.

Foto: Jörg Heyna, 2008
Foto: Jörg Heyna, 2008

Vogelwarte Hiddensee

H7545.

Verwendet bis 2016.

Foto: Georg Fiedler, 2011
Foto: Georg Fiedler, 2011

Vogelwarte Hiddensee

HH381.

Verwendet bis 2016.

Foto: Jörg Heyna, 2008
Foto: Jörg Heyna, 2008

Vogelwarte Hiddensee (1)

D463.

Ring-Nummer (bestehend aus 1 Buchstaben und 3 Zahlen) 2-fach waagerecht  versetzt eingeprägt. Ringenden sind auf Stoss geschlossen.

Ringmaße:

Höhe 25 mm.

Durchmesser: innen 18 mm, außen 22 mm.

Foto: Jörg Heyna, 2008
Foto: Jörg Heyna, 2008

Vogelwarte Hiddensee (2)

D463.

Die "andere" Seite des Ringes.

Foto: Dr.Wolfgang Fiedler, 2009
Foto: Dr.Wolfgang Fiedler, 2009

Vogelwarte Radolfzell

A4095.

Foto: Jörg Heyna, 2006
Foto: Jörg Heyna, 2006

Zoologisches Museum Copenhagen Denmark (1)

1A30.

Ring-Nummer 2-fach waagerecht versetzt eingeprägt. Die Ringenden sind mit einem Verschluss (Schlaufe) versehen.

Gewicht: 8 g.

Foto: Jörg Heyna, 2006
Foto: Jörg Heyna, 2006

Zoologisches Museum Copenhagen Denmark (2)

1A30.

Die "andere" Seite des Ringes.

Foto: Hans Skov, 2015
Foto: Hans Skov, 2015

Zoologisches Museum Copenhagen Denmark

1E11, 1E12, 1E13.

Foto: Georg Fiedler, 06.06.2012
Foto: Georg Fiedler, 06.06.2012

1E568

Foto: Jörg Heyna, 2008
Foto: Jörg Heyna, 2008

Vogeltrekstation Arnhem Niederlande (1)

1876.

Ring-Nummer ist 2-fach in oberer Reihe, 1-fach in unterer Reihe waagerecht versetzt eingeprägt. Die Ringenden sind mit einem Verschluss (Schlaufe) versehen.

Foto: Jörg Heyna, 2008
Foto: Jörg Heyna, 2008

Vogeltrekstation Arnhem Niederlande (2)

1876.

Die "andere" Seite des Ringes.

Foto: Berith Cavallin, 2009
Foto: Berith Cavallin, 2009

Riksmuseum Stockholm, Sweden

SVS 1105.

Die Ringserie mit 1 beginnend wird seit 2009 verwendet. Zusätzlich werden 3 Farbringe verwendet, diese stellen die letzten 3 Zahlen der Ringnummer dar und werden von oben nach unten gelesen.

Foto: Berith Cavallin, 16.08.2015
Foto: Berith Cavallin, 16.08.2015
Foto: Berith Cavallin, 2015
Foto: Berith Cavallin, 2015

Riksmuseum Stockholm, Sweden

SVS 2015.

Die Ringserie mit 2 beginnend wird seit 2015 verwendet. Zusätzlich werden 3 Farbringe verwendet, diese stellen die letzten 3 Zahlen der Ringnummer dar und werden von oben nach unten gelesen.

Foto: Berith Cavallin.
Foto: Berith Cavallin.

Riksmuseum Stockholm, Sweden

Foto: Berith Cavallin, 2010
Foto: Berith Cavallin, 2010

Riksmuseum Stockholm, Sweden

109.

Die Kombination aus Metallring und 3 Farbringen wurde bis 2008 verwendet.

Foto: Jörg Heyna, 23.06.2014
Foto: Jörg Heyna, 23.06.2014

Museum Brussels, Belgien

M6484 + Zusatzring blau 1155

Foto: Wojciech Kania, 2012
Foto: Wojciech Kania, 2012

Gdansk, Polen

Foto: Dirk Fußbahn, 2015
Foto: Dirk Fußbahn, 2015

Gdansk, Polen

Foto: Rolf Zietz
Foto: Rolf Zietz

Privatring / Zooring

Storchenpflege HERKT / Osnabrück

Solche Ringe sind nicht bei den deutschen Vogelwarten registriert.

Foto: Werner Lohmar
Foto: Werner Lohmar

FRS-Strasbourg

1873

Foto: Werner Lohmar
Foto: Werner Lohmar

FRS-Strasbourg

1873

Foto: Georg Fiedler, 2009
Foto: Georg Fiedler, 2009

Museum Paris, Frankreich (1)

Zusatzring AUDB zum Vogelwartenring OIS-MUSEUM-PARIS CK 1929.

Foto: Georg Fiedler, 2009
Foto: Georg Fiedler, 2009

Museum Paris, Frankreich (2)

Vogelwartenring OIS-MUSEUM-PARIS CK 1929.

Foto: Georg Fiedler, 2009
Foto: Georg Fiedler, 2009

Museum Paris, Frankreich (3)

Vogelwartenring OIS-MUSEUM-PARIS CK 1929.

Foto: Delfin Gonzalez, 19.03.2012
Foto: Delfin Gonzalez, 19.03.2012

Madrid, Spanien (1)

Vogelwartenring 9043479

Foto: Delfin Gonzalez, 19.03.2012
Foto: Delfin Gonzalez, 19.03.2012

Madrid, Spanien (2)

Vogelwartenring 9043479

Foto: Delfin Gonzalez, 19.03.2012
Foto: Delfin Gonzalez, 19.03.2012

Madrid, Spanien (3)

Vogelwartenring 9043479

Foto: Georg Fiedler, 2012
Foto: Georg Fiedler, 2012

Madrid, Spanien (4)

Vogelwartenring G00034 (älterer Ring)

Foto: Georg Fiedler, 2012
Foto: Georg Fiedler, 2012

Madrid, Spanien (5)

Vogelwartenring G00034 (älterer Ring)