Herzlichen Dank an die Firma "Ove Petersen, Zimmerei + Trockenbau" in Rantrum für die Bereitstellung eines Teleporters zur Beringung der Jungstörche.

Foto: Bernd Hälterlein, 22.03.2017
Foto: Bernd Hälterlein, 22.03.2017
  2014
2015 2016 2017
Männchen 11.02. 10.02. 06.02. 15.02.
Ring 6X299 6X299 6X299 6X299
Weibchen 22.03. 01.03. 26.03. 15.02.
Ring nein nein nein CCXS
Schlupf n.b. n.b. 19.05.  
Beringung -- -- 19.06.  
Foto: Bernd Hälterlein, 22.03.2017
Foto: Bernd Hälterlein, 22.03.2017
Foto; Horstmann, 11.06.2011
Foto; Horstmann, 11.06.2011

2010 : Am 22.04. beobachtete Storchenbetreuer Jörg Heyna von 16.30 Uhr bis 20.00 Uhr das Storchennest in der Hauptstrasse, Ecke Schulstrasse, um die Brutablösung zu beobachten, weil einer der Störche beringt ist. Da der beste Beobachtungsplatz mit dem Spektiv aus dem Auto heraus ein Parkplatz vor einer Sparkassenfiliale ist wurden vorbei fahrende Fahrzeuge plötzlich langsamer, weil sie eine Geschwindigkeitsmessung der Polizei vermuteten. Anwohner vermuteten wohl auch eine mögliche Ausspähung wegen eines Banküberfalls und riefen die Polizei. Die eintreffenden Polizisten erkannten aber die Lage und waren von dem Spektiv zur Vogelbeobachtung sehr beeindruckt. Leider wurde die lange Wartezeit nicht belohnt, denn erst um 20.15 Uhr erfolgte die Brutablösung (Anruf Wencke Horstmann). Ob beim nächsten Ableseversuch erneut die Polizei kommt ? Am 2.5. gelang dann endlich die Ringablesung, der Storch stammt aus Bergenhusen.